30. Mai 2018

OV Hameln

VNSB Ortsverband verstärkt das Team!

  • Foto: OV Hameln Die 1. Vorsitzende Christiane Ende eröffnet die Mitgliederversammlung des Ortsverbandes Hameln
  • Foto: OV Hameln Ehrung für 55-jährige Mitgliedschaft im VNSB für unseren Pensionär Walter Haupt
  • Foto: OV Hameln Thorsten Weidemann stellt sich der Versammlung als neuer Personalratsvorsitzender der Jugendanstalt Hameln vor
  • Foto: OV Hameln Dem Bericht der Vorsitzenden schloss sich der Bericht des Hauptkassierers Michael Schauer an

Mitgliederversammlung des Ortsverbandes Hameln am 05. April 2018

 

Die 1. Vorsitzende Christiane Ende eröffnet die Mitgliederversammlung des Ortsverbandes Hameln mit einem Zitat von Klaus Steilmann: „Man muss mit den richtigen Leuten zusammenarbeiten, sie achten und motivieren. Dauerhafter Erfolg ist nur im Team möglich“.

 

Auf vielfachen Wunsch wurde die Mitgliederversammlung wieder im Ruderverein Weser 1885 e.V. Hameln in einem sehr netten Ambiente durchgeführt. Der Beginn der Versammlung wurde auf 16:00 Uhr terminiert, um möglichst vielen Mitgliedern die Teilnahme zu ermöglichen. Der bekannte Veranstaltungsort und die veränderte Anfangszeit wurden gut angenommen, 26 (?) Mitglieder waren der Einladung gefolgt und ließen sich von den vielen Aktivitäten des vergangenen Jahres berichten.

Die Tagesordnung war wie immer wieder prall gefüllt, schließlich standen neben den jährlichen Berichten auch Neuwahlen und wieder einige Ehrungen an.
Christiane Ende erwähnte positiv, dass die Herren Naumann und Wachsmann, Kooperationspartner von der Signal Iduna Versicherung die Mitgliederversammlung ein wenig gesponsert und Informationsmaterial für die Anwesenden bereitgestellt hat. Außerdem trugen beide im Anschluss an den Hauptteil der Versammlung einen informativen Bericht zum Thema „Pflegeabsicherung“ vor.

Ganz herzlich wurde auch der Landesverbandsvorsitzende Uwe Oelkers begrüßt, der im Laufe der Versammlung die Ehrungen vornahm, aber vorab auch ausführlich über aktuelle Themen aus dem Landesverband wie z.B. die „besondere Altersgrenze“, „Gesprächen mit Frau Jesse aus dem MJ“, dem „Forderungskatalog des VNSB“, den „Landtagseingaben“ zu den Themen „Angleichung der Vollzugszulage an die Polizeizulage, Finanzielle Verbesserung der Dienste zu ungünstigen Zeiten und der Nachwuchsgewinnung“, zu den weiteren Themen wie „Familienfreundlicher Justizvollzug“, „Gesprächen mit der neuen Ministerin Frau Havliza und dem Staatssekretär Herrn Dr. von der Beck“ sowie dem Thema „Dienstkleidung“   berichtete.

So wurden in diesem Jahr die Urkunden für 55-jährige Mitgliedschaft im VNSB für unsere Pensionäre Walter Haupt und Fritz Meyer überreicht. Eine weitere Ehrung für 40-jährige Mitgliedschaft im Verband wurden für unseren Pensionär Wilhelm Franz vorgenommen. Alle Anwesenden konnten sich über einen Geschenkgutschein, eine Ehrenurkunde sowie eine Ehrennadel freuen.
Es folgte der ausführliche Jahresbericht der 1. Vorsitzenden Christiane Ende mit einem Rückblick auf die zahlreichen Veranstaltungen im abgelaufenen Jahr, wie z.B.:

-           die Nachwuchsgewinnung, die sich weiterhin als schwierig gestaltet
-           die Umstellung von Altersstufen auf Erfahrungsstufen, die für viel Unmut gesorgt hat
-           die Planung für die Anhebung der besonderen Altersgrenze
-           die Erhöhung der Mitgliedsbeiträge, die unerlässlich war

Neben 4 Vorstandssitzungen ist weiterhin zu nennen:
Das für den 02.09.17 terminierte Spanferkelessen in Hämelschenburg musste leider wegen mangelnder Teilnahme ausfallen.

Während der am 04.11.2017 durchgeführten Hauptvorstandssitzung in Achim wurde über aktuelle Themen rege diskutiert und Frau Jesse gab einen aktuellen Sachstandsbericht.

Es hat am 09.11.17 eine Arbeitsgruppe in Achim getagt, um zu erarbeiten, was unseren Beruf attraktiv macht und attraktiver machen kann.

Das für den 27.01.18 terminierte PR-Arbeitstreffen musste leider wegen der aktuellen Grippewelle und den damit verbundenen kurzfristigen Absagen  ausfallen.

Vom 19.02. - 20.02.2018 fand die Ortsverbandsvorsitzenden und Schatzmeistersitzung in Achim statt.

Im Verlauf des Berichtes von Christiane Ende stellte sich dann Thorsten Weidemann der Versammlung als neuer Personalratsvorsitzender der Jugendanstalt Hameln vor. Die Nachfolgeregelung wurde erforderlich, weil Martin Kalt als neuer Vorsitzender des NBB antrat und nicht mehr als Personalratsvorsitzender zur Verfügung stehen konnte.

Als Aktivitäten für das Jahr 2018 soll eine Fahrt nach Pullmann City im Harz angeboten werden. Außerdem wird im nächsten Jahr eine Fahrt ans Steinhuder Meer zur Moorhütte in Mardorf geplant.

Dem Bericht der Vorsitzenden  schlossen sich die Berichte des Hauptkassierers Michael Schauer und der Kassenprüfer Thorsten Weidemann und Thorsten Wehrmann an, welche mit der einstimmigen Entlastung des Vorstandes endeten.

Danach gab es noch wichtige Positionen im Vorstand zu besetzen.

Christiane Ende wurde als Vorsitzende einstimmig wiedergewählt.

Christian Grupe wurde als zweiter Kassierer einstimmig gewählt.

Als 1. Schriftführerin wurde Sandra George einstimmig wiedergewählt.

Thorsten Weidemann wurde als 3. stellvertretender Vorsitzender einstimmig gewählt.

Als neuer Kassenprüfer wurde Erwin Dosdall einstimmig gewählt, Thorsten Wehrmann wurde einstimmig wiedergewählt.

Es kann also kein Zufall sein, dass sich wieder so viele junge Kollegen erneut und auch erstmalig für Vorstandsämter zur Verfügung stellen. Auch hier zahlt sich die sehr gute Arbeit des Ortsverbandsvorstandes wieder einmal aus.

Die 1. Vorsitzende Christiane Ende beendete die Versammlung, indem sie sich ganz herzlich bei allen Anwesenden für die Aufmerksamkeit bedankte und wünschte allen im Sinne des o.g. Zitats eine gute Heimfahrt.

 

Heiko Heinz für den Ortsverband Hameln